Tipps zur Produktpflege von Tischbohrmaschinen

Eine Tischbohrmaschine hilft Ihnen besonders bei kleineren und genauen Bohrarbeiten. Dabei fliegen Spänen und es entsteht Staub, der sich nicht nur an Ihrer Kleidung und in Ihren Arbeitsräumen, sondern zumeist auch an dem Gerät selbst festsetzen kann.  Mit der richtigen Pflege können Sie die Maschine eine lange Zeit nutzen. Achten Sie daher darauf den Pflegehinweisen ihres Modells Folge zu tragen und vernachlässigen Sie auch nicht die Reinigung nach, sowie vor jedem Einsatz.

Im Folgenden erfahren Sie, welche grundlegenden Tipps Sie neben denen, die der Hersteller speziell für Ihr Modell beschreibt, außerdem beachten sollten:

  1. Überlasten Sie Ihre Tischbohrmaschine nicht;
  2. Verwenden Sie immer das für Ihr Gerät und die entsprechende Arbeit vorgesehene Werkzeug;
  3. Überprüfen Sie vor jedem Arbeitsbeginn alle beweglichen Teile;
  4. Wenn Teile klemmen oder gar beschädigt sind, lassen Sie diese fachmännisch reparieren;
  5. Unterbrechen Sie die Stromzufuhr komplett (je nach Modell bedeutet dies das Ziehen des Steckers oder das Entfernen des Akkus), wenn Sie Einstellungen am Gerät, einen Austausch von Teilen vornehmen oder die Arbeit beenden möchten;
  6. Passen Sie die Drehzahl stets an Bohrdurchmesser und dem Material an, damit sich der Bohrkopf nicht im Werkstück verhakt;
  7. Halten Sie die Tischbohrmaschine und vor allem deren Lüftungsschlitze stets sauber;
  8. Reinigen Sie die Bohrsäule regelmäßig mit einem trockenen, weichen Lappen;
  9. Sprühen Sie die Bohrsäule bei Bedarf mit Universalschneideöl ein;
  10. Halten Sie die Griffe öl-, fett- und schmutzfrei, um einen sicheren Halt ohne gefährliches Abrutschen zu garantieren.

Es ist wichtig nochmals anzumerken, dass Sie das Gerät von einem Fachmann begutachten und gegebenenfalls reparieren lassen sollten, wenn Sie Schäden am Gerät feststellen oder Probleme bei der Nutzung auftreten; Zum Beispiel, wenn sich das Gerät weder ein- noch ausschalten lassen sollte. In keinem Fall sollten Sie versuchen solch schwerwiegenden Probleme irgendwie zu umgehen, selber beheben oder unter Missachtung der Sicherheitsvorschriften weiterarbeiten. Ein Fachmann kann meist schlimmeres verhindern und Sie davor schützen das Gerät unnötig zu beschädigen oder sich selbst zu verletzen.

Zudem sollten Sie den Bohrtisch unbedingt organisiert und sauber halten. Beim Bohren von Holz und Metall können sich Späne und Metallsplitter ansammeln, die zu Folgeverletzungen führen können, wenn man Sie nicht entsprechend beseitigt hat. Bohren erzeugt Hitze und so kann es besonders bei Leichtmetall passieren, dass es sich unter Hitze entzündet oder sogar explodiert. Dieser Hinweis sollte äußerst ernst genommen werden, selbst dann, wenn Sie kein Neuling im Bereich des Hand- und Heimwerkens sind und sich mit Tischbohrmaschinen gut auskennen.

Zuletzt muss darauf hingewiesen werden, dass Kinder oder auch Erwachsene, die mit dem Umgang von Tischbohrmaschinen ungeübt sind, keinen freien Zugang zu Ihrem Gerät haben sollten. Nur so können mögliche schwere Unfälle vermieden werden. Wenn Sie den Hinweisen und Tipps zur Pflege und Handhabung Ihrer Tischbohrmaschine folgen, werden Sie sich lange an dem Gerät und den Arbeiten, die sie mit der Tischbohrmaschine durchführen erfreuen können.